Allgemein

Oberflächenbeschichtung mittels thermischem Spritzen
Beim thermischen Spritzen werden metallische oder nichtmetallische Spritzwerkstoffe mittels eines Spritzbrenners zu Spritzpartikeln geschmolzen und durch einen Gasstrom beschleunigt auf die zu beschichtende Oberfläche aufgetragen.
Die Spritzpartikel flachen beim Auftreffen auf die Oberfläche,  je nach Verfahren und Material mehr oder weniger ab und bauen lagenweise eine Spritzschicht auf.
Die Haftung der Spritzschichten auf der Oberfläche wird bei den meisten Anwendungen durch eine mechanische Verklammerung (vorangehendes Aufrauen der Oberfläche mittels Strahlen) erreicht.

Die Oberfläche wird bei den meisten Verfahren des thermischen Spritzens nicht angeschmolzen und nur geringfügig thermisch belastet.

Hinweis:
Textauszüge/ Bilder der GTS Homepage.

Print Friendly, PDF & Email